21.12.1992

Ghali beruft Altkommunisten

Uno-Generalsekretär Butros Butros Ghali ernannte einen bewährten Altkommunisten aus dem ehemaligen Jugoslawien zum Chef des Informationsdienstes der Weltorganisation in Wien. Auf ausdrücklichen Wunsch des Generalsekretärs übernahm der Kroate Budimir Loncar, 68, das wichtige Amt. Seit 1941 Mitstreiter in Titos Partisanenarmee, hatte Loncar, wie es in seiner offiziellen Biographie heißt, "verantwortungsvolle Aufgaben in der Volksarmee und im Staatssicherheitsdienst". Mit auf sein Konto gingen damals Verhaftung, Verbannung und Ermordung von Abweichlern und Regimekritikern. Ghalis Sympathie für den Altkommunisten stammt aus den sechziger Jahren, als sich die beiden erstmals in Kairo zur Gründung der Bewegung blockfreier Staaten trafen. Nachdem sich Slowenien im Sommer vorigen Jahres von Belgrad losgesagt hatte, billigte Loncar als Außenminister des zerfallenden Jugoslawien den Einsatz von Truppen der Volksarmee "zur Sicherung der Grenzen" im Alpenvorland, wie der beabsichtigte Druck auf die abtrünnige Republik beschönigend genannt wurde.

DER SPIEGEL 52/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 52/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ghali beruft Altkommunisten

  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle
  • David Cameron im Interview: "Bereue ich es? Ja!"
  • Klippenspringerin Anna Bader: "Da oben bin ich unantastbar"
  • Buhrufe in Luxemburg: Boris Johnson schwänzt Pressekonferenz