28.12.1992

DopingAktive Verdrängung

Die Sportverbände scheitern bei der Bewältigung des Drogenproblems. Gerichte arbeiten die Altlasten auf.
Heike Drechsler, 28, war in Fahrt. "Ich habe nie etwas genommen", blaffte die Weitspringerin, nachdem sie unmittelbar nach ihrem Olympiasieg in Barcelona auf ihre Dopingvergangenheit angesprochen wurde.
Als ein Reporter der Sportlerin vorhielt, daß ihr Drogenkonsum aber auf Milligramm genau im Buch der Dopingexpertin Brigitte Berendonk auftauche, setzte die Jenaerin noch einen drauf: "Sie lügt." Die Autorin habe einfach ein paar "große Namen eingebaut", um ihr Buch besser verkaufen zu können*.
Schon bald kann Heike Drechslers Auftritt in Barcelona teure Konsequenzen haben. Am 28. Januar wird vor dem Landgericht Heidelberg eine Klage von Brigitte Berendonk gegen Heike Drechsler "wegen Unterlassung" ihrer Äußerungen verhandelt.
Das Verfahren wird Bedeutung über die Person Drechsler hinaus erlangen. Weil immer häufiger das Wort von der "Dopinglüge" gebraucht werde, will Brigitte Berendonk den Dopingmißbrauch in der DDR jetzt gerichtlich bestätigen lassen. Da die Verbände "aktive Verdrängung" betrieben und "Zeugenaussagen und Dokumente ignorieren", sind auf Betreiben der Oberstudienrätin hochkarätige Funktionäre, Wissenschaftler und Trainer vorgeladen.
Der Prozeß in Heidelberg ist eines von vielen Verfahren, in denen sich Gerichte mit Doping im deutschen Sport befassen. Die "Selbstreinigungskraft des Sports", die von den Verbänden so gern besungen wird, funktioniert nicht. Athleten, Trainer und Wissenschaftler haben immer wieder das Ausmaß des Mißbrauchs verschleiert. Erst durch Staatsanwälte und Richter gelangt die Wahrheit an den Tag - eine Aufarbeitung, die vielen Dopingbetrügern teuer zu stehen kommt.
So verlor Diskuswurf-Bundestrainer Karlheinz Steinmetz nicht nur drei Prozesse in Heidelberg und Kassel, sondern ebenso seinen Posten als Bundestrainer. Obendrein mußte er 10 000 Mark Schadenersatz an Berendonk und ihren Verlag bezahlen. Nun ermittelt auch noch die Staatsanwaltschaft wegen "Falschaussage vor Gericht".
Bernd Schubert konnte sich lange auf die Loyalität des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) verlassen. Erst als das Heidelberger Landgericht Schuberts Ruf als "ausgewiesenen Fachdoper" gerichtlich bestätigte, wurde der Cheftrainer vom DLV zurückgestuft. Daß Schubert kürzlich seine Teilnahme am DDR-Doping eingestand, könnte fatale Folgen haben: Die Staatsanwaltschaft ermittelt "wegen der Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung". Vor Gericht hatte Schubert ausgesagt, "niemals Dopingkonzeptionen aufgestellt oder vermittelt" zu haben.
Die Vertuschungen haben dafür gesorgt, daß auch 1993 der Sport von Dopingschlagzeilen heimgesucht wird. Allerorten werden Altlasten aufgearbeitet. _(* Brigitte Berendonk: "Doping. Von der ) _(Forschung zum Betrug". rororo, Hamburg; ) _(448 Seiten; 16,90 Mark. )
So ermittelt die Staatsanwaltschaft *___in Leipzig gegen dopingbelastete Trainer. Im Januar ____soll verstärkt gegen ehemalige Wissenschaftler des ____Forschungsinstituts für Körperkultur und Sport ____vorgegangen werden; *___in Dortmund gegen Jochen Spilker, der als Bundestrainer ____Leichtathletinnen mit Dopingmitteln versorgt hatte; und *___in Berlin gegen namhafte Mediziner und Wissenschaftler ____aufgrund ihrer Beteiligung am Doping.
Wegen Falschaussage muß sich in Heidelberg der Kugelstoßer Claus-Dieter Föhrenbach verantworten, in Sinsheim wird seinem Sportkameraden Kalman Konya die Abgabe eines Meineides zur Last gelegt. Beide hatten jahrelang jegliche Anabolikaeinnahme bestritten (SPIEGEL 13/1990).
Wenn die Hormonpräparate nicht vom Arzt verschrieben werden, macht der Sport sich krimineller Tatbestände schuldig. Zwei ehemalige Gewichthebermeister, Olaf Peters und Andreas Sollwedel, wurden dieses Jahr von deutschen Gerichten wegen Drogenhandel verurteilt. Katrin Krabbes Trainer Thomas Springstein entzog sich einer Strafverfolgung nur dadurch, daß er das öffentliche Eingeständnis, Medikamente und Dopingmittel auf dem Schwarzmarkt besorgt zu haben, gegenüber der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg nicht wiederholen wollte und schwieg.
Mühsam versuchen die Funktionäre zwar, die Dopingdiskussion zu beenden, doch das Thema beschäftigt Athleten und Trainer wie nie zuvor. Der Münchner Speerwurftrainer Siegfried Becker, verantwortlich für Nachwuchswerferinnen, hielt DLV-Trainer Lutz Kühl "arrogantes Verhalten" vor, das an dessen "Dynamo-Zeiten" erinnere. Kühl war ein besonders skrupelloser Anabolikafreund und brachte mit hohen Dosen minderjährige DDR-Kugelstoßerinnen nach oben. Becker suchte in einem achtseitigen Brief Rat beim DLV: "Was antworte ich unserem Nachwuchs, wenn ich auf diese Anschuldigungen gegen Kühl angesprochen werde?" Eine Antwort erhielt er nie. Dafür teilte ihm Cheftrainer Karl-Heinz Leverköhne mit, daß "deine Tätigkeit für den DLV beendet ist".
Den Leichtathleten droht nun ein ähnlicher Trainerkrieg West gegen Ost, wie er bereits den Schwimm-Verband belastet. Dort traten allein in Düsseldorf drei Trainer aus Protest gegen die Einstellung des ehemaligen DDR-Cheftrainers Jürgen Tanneberger zurück. In Baden-Württemberg wehrten sich Trainer gegen die Einstellung von Günter Baumgart. Der Leipziger hatte Anabolikaexperimente mit 14jährigen Schwimmerinnen ausgeführt.
Wie leichtfertig der Sport immer noch mit seiner Dopingvergangenheit umgeht, zeigte die Wahl von Andreas Decker, 40, zum Vize-Präsidenten des Deutschen Sportbundes. Kleinlaut gab der Ruder-Olympiasieger zwar zu, sich mit einer "Testosteron-Substanz" gedopt zu haben, die "noch nicht auf dem Doping-Index" stand.
Aus geheimen Forschungsarbeiten geht indes hervor, daß Decker und seine Kollegen aus dem Vierer nicht nur große Mengen des Anabolikums Testosteron gespritzt bekamen. Als "Alternativvariante" und um "Spritzenabzesse zu vermeiden" testeten die Leipziger Ruderer das Anti-Östrogen Clomiphen. Zur "Sicherung der anabolen Voraussetzungen" nahmen sie zudem das Schwangerschaftshormon HCG.
* Brigitte Berendonk: "Doping. Von der Forschung zum Betrug". rororo, Hamburg; 448 Seiten; 16,90 Mark.

DER SPIEGEL 53/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 53/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Doping:
Aktive Verdrängung

Video 01:22

Protest gegen Bienensterben Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock

  • Video "Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm" Video 02:15
    Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm
  • Video "Senioren auf Partnersuche: Ich bin nicht zu alt für Sex" Video 29:50
    Senioren auf Partnersuche: "Ich bin nicht zu alt für Sex"
  • Video "Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: Die Angst wechselt die Seiten" Video 01:23
    Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: "Die Angst wechselt die Seiten"
  • Video "Filmstarts: Ich tippe auf... Zombies!" Video 06:53
    Filmstarts: "Ich tippe auf... Zombies!"
  • Video "Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt" Video 04:02
    Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt
  • Video "Iran-USA: Ein Krieg, den eigentlich keiner will" Video 05:29
    Iran-USA: "Ein Krieg, den eigentlich keiner will"
  • Video "Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?" Video 00:43
    Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?
  • Video "Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach" Video 01:08
    Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach
  • Video "Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske" Video 48:32
    Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske
  • Video "US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen" Video 00:59
    US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen
  • Video "Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen" Video 00:35
    Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen
  • Video "Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn" Video 01:07
    Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn
  • Video "Besetzte Kreuzung in Berlin: Am liebsten 'ne Fahrradstraße" Video 03:26
    Besetzte Kreuzung in Berlin: "Am liebsten 'ne Fahrradstraße"
  • Video "Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt" Video 01:32
    Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt
  • Video "Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle" Video 00:55
    Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle
  • Video "Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock" Video 01:22
    Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock