12.09.2015

Das Gold Brasiliens

Im Regenwald entlang des Rio Tapajós, eines Nebenarms des Amazonas, schürfen Hunderte, vielleicht Tausende Männer illegal nach Gold. Tagsüber schuften sie in den Minen, nachts suchen sie Zerstreuung bei Alkohol und Frauen, zumindest wenn sie Glück haben und die "Flutuante" anlegt. Das Bordellschiff fährt in der Region von Jacareaganga im nördlichen Bundesstaat Pará von Dorf zu Dorf. Hier ist es unterwegs zum nächsten Stopp, auf der Suche nach neuen Glückssuchern.

DER SPIEGEL 38/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 38/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Das Gold Brasiliens

  • Erstmalig gefilmt: Die Schildkrötenknacker
  • Europawahl: Wer wählt wen?
  • Fridays for Future goes global: Studenten unterstützen Schüler
  • Video zu Therea Mays Rückzug: Die Premierministerin, die aus der Reihe tanzte