10.10.2015

RückspiegelZitate

Die "Neue Zürcher Zeitung" zum SPIEGEL -Titel "Der Selbstmord" über den Abgasskandal bei VW (Nr. 40/2015):
Wir lieben den Volkswagen aus nostalgischen Gründen und schätzen die Firma aus anderen. So stark war die Nostalgie für den VW Käfer, dass der Konzern seit achtzehn Jahren einen "New Beetle", später nur noch "Beetle" im Programm hat, was nichts anderes als der Käfer auf Englisch ist. Der Mythos und der Fortschritt hatten sich in ein Automobil gezwängt, das halb noch aussah wie der falsche Porsche aus der Hitlerzeit und zur anderen Hälfte wie die Schokoladentabletten, die wir als Kinder horteten, die Smarties. Auf einem kalifornischen Highway sieht so etwas aus wie eine Fata Morgana. Ein gelbes Exemplar des allerneuesten Beetle wurde von sechs Männern im schwarzen Frack und mit Chapeau claque wie ein Sarg zur Beerdigung getragen, die Zeremonie war betitelt "Der Selbstmord", und dies war das Cover des Nachrichten-Magazins der SPIEGEL vergangene Woche. Es steht ein Paradigmenwechsel ins Haus.
Die "Süddeutsche Zeitung" zum SPIEGEL -Buch "Die schwarze Macht" über den "Islamischen Staat" und die Strategen des Terrors von SPIEGEL -Reporter Christoph Reuter (erschienen bei der DVA):
Vor 15 Monaten rief Abu Bakr al-Bagdadi den "Islamischen Staat" (IS) als "Kalifat" aus. Inzwischen kontrolliert die IS-Terrormiliz jeweils ein Drittel Syriens und des Irak und herrscht über ein Gebiet von der Fläche Großbritanniens und etwa fünf Millionen Menschen. Das gelang noch keiner Terrorgruppe zuvor. In anderen islamischen Staaten haben radikale Islamisten einen Treueeid zu Bagdadi abgelegt. Wie war das alles möglich? Diese spannende Frage beantwortet der SPIEGEL-Korrespondent Christoph Reuter auf der Grundlage Hunderter Interviews mit Rebellen und Einheimischen, die in Kontakt zum IS standen, sowie brisanter Dokumente aus der Führungsriege des IS.

DER SPIEGEL 42/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 42/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rückspiegel:
Zitate

  • Der Chart-Stürmer: Rechter Rapper "Chris Ares"
  • Mountainbike-Massenkarambolage: Neues Video vom "Höllenberg" veröffentlicht
  • Trump über Grönland-Absage: "So redet man nicht mit den USA"
  • Grönlander über Trumps Kaufangebot: "Sie können es nicht kaufen, sorry"