24.10.2015

SiemensArbeiter- und Aktionärsklubs

Beim Münchner Siemens-Konzern werben demnächst gleich zwei Organisationen um die Gunst von Mitarbeitern, die Anteile an der eigenen Firma halten. Gewerkschaft und Arbeitnehmervertreter haben den Aktionärsverein "Wir für Siemens e. V." gegründet, unter anderem, weil es der Verein von Belegschaftsaktionären in der Siemens AG abgelehnt hatte, mit IG Metall und Gesamtbetriebsrat zu kooperieren. Ziel des neuen Vereins ist es, möglichst schnell eine kritische Größe zu erreichen und zu einer Art Ankeraktionär bei dem Konzern aufzusteigen. Deshalb sollen auch Nicht-Siemensianer Mitglied werden können. Nach den Wünschen von Vorstandschef Joe Kaeser soll die Zahl der Arbeitnehmer mit Siemens-Anteilen von derzeit gut 140 000 auf mehr als 200 000 Inhaber steigen. Dazu ist die Ausgabe von Gratisaktien angepeilt. Da Siemens keinen beherrschenden Großaktionär hat und die Papiere breit gestreut sind, ist die Firma anfälliger für Attacken von Hedgefonds als andere Unternehmen.
Von Did

DER SPIEGEL 44/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Siemens:
Arbeiter- und Aktionärsklubs

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur