19.11.2015

WerkverträgeNahles stoppen

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat den Wirtschaftsflügel der Union mit einer neuen Gesetzesinitiative gegen sich aufgebracht. So sträubt sich der Parlamentskreis Mittelstand (PKM) gegen den Entwurf für ein Gesetz, mit dem die SPD-Politikerin Leiharbeit und die höchst unsicheren Werkverträge regulieren will. "Wir werden keine Regelung beschließen, die zulasten der Wirtschaft über den Koalitionsvertrag hinausgeht", sagt der PKM-Vorsitzende Christian von Stetten. Die Kritik entzündet sich vor allem daran, dass Nahles mit ihrem Gesetz acht streng gefasste Kriterien einführen will, um Werkverträge von normalen Arbeitsverhältnissen abzugrenzen. "Das Gesetz ist rückwärtsgewandt und blendet die Zukunft der digitalen Welt aus", kritisiert Carsten Linnemann, Chef der Unionsmittelstandsvereinigung. Mit dem Gesetz will Nahles verhindern, dass Werkverträge nur zum Schein geschlossen werden. Dieser Missbrauch war etwa in der Fleischindustrie jahrelang üblich.
Von Ama, und Cos,

DER SPIEGEL 48/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Werkverträge:
Nahles stoppen

  • Die Ü50-Mütter: Schwangerschaft statt Menopause
  • Filmstarts: Im Auftrag der Gerechtigkeit
  • Emotionaler Moment im EU-Parlament: Abgeordneter spielt "Ode an die Freude"
  • Seltene Ultraschallaufnahmen: Zwillinge "boxen" im Mutterleib