28.11.2015

VerfassungsschutzJournalisten als Agenten?

Der designierte Verfassungsschutzchef in Thüringen, Stephan Kramer, will seinen Geheimdienst für neue Mitarbeiter öffnen: "Der Verfassungsschutz braucht Juristen, aber eben nicht nur." Neben Sozialforschern, Politologen und Religionswissenschaftlern könne er sich auch vorstellen, Journalisten einzustellen. "Wir brauchen keine James Bonds, sondern Männer und Frauen, die Informationen beschaffen und zu einem größeren Lagebild zusammenfügen können", so Kramer. Auch mit wissenschaftlichen Instituten wie dem Kompetenzzentrum Rechtsextremismus in Jena und zivilgesellschaftlichen Einrichtungen wie der Amadeu-Antonio-Stiftung will Kramer eng zusammenarbeiten: "Ich möchte die geballte Kompetenz haben." Nach dem Auffliegen der Terrorgruppe NSU war der Posten des Landes-Verfassungsschutzchefs drei Jahre lang vakant. Für viele überraschend soll nun Kramer, ehemals Generalsekretär des Zentralrats der Juden, die Aufgabe übernehmen.
Von Wow

DER SPIEGEL 49/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Verfassungsschutz:
Journalisten als Agenten?

  • Anschlagsserie in Sri Lanka: Video zeigt weitere Explosion
  • Meereswissenschaft: Durch die Augen eines Weißen Hais
  • "Heilige Treppe" in Rom: Freie Sicht auf den Leidensweg Jesu
  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit