02.01.2016

Mindestlohn IFeste Stellen statt Minijobs

Arbeitsmarktexperten legen die erste offizielle Bilanz vor.
Bislang hat der Mindestlohn keine negativen Auswirkungen auf die Beschäftigung in Deutschland. Zwar sank mit der Einführung der gesetzlichen Lohnuntergrenze vor einem Jahr die Zahl der Beschäftigten, die ausschließlich Minijobs hatten, saisonbereinigt um 95 000. Aber rund 50 Prozent ihrer Billigjobs wurden in feste sozialversicherungspflichtige Beschäftigung umgewandelt. Zu diesem Ergebnis kommt der erste sogenannte Arbeitsmarktspiegel, den das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Auftrag der Bundesregierung erstellt hat, um die Auswirkungen des Mindestlohns zu untersuchen. Derzeit gibt es rund fünf Millionen Menschen, die ausschließlich in Minijobs arbeiten. Am stärksten ging die Zahl der Minijobs in Regionen und Branchen mit niedrigem Durchschnittslohn zurück. Zugleich entstanden dort überdurchschnittlich viele sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse. Insgesamt nahm die Arbeitslosigkeit nicht zu. Anders als es Kritiker gesetzlicher Lohnuntergrenzen zuvor befürchtet hatten, kam es dem IAB zufolge weder zu einem massiven Jobverlust – auch nicht im Osten des Landes – noch zu einer Benachteiligung einzelner Gruppen. Im Sommer 2016 wird das Institut einen neuen Bericht auf Grundlage einer noch größeren Datenbasis vorlegen.
Von Mad

DER SPIEGEL 1/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Mindestlohn I:
Feste Stellen statt Minijobs

  • New Orleans: Baukräne an eingestürztem Hotel gesprengt
  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Tierische Begegnung: Fuchs verzögert den Start einer Boeing 747
  • 50 Jahre Kanzlerwahl Willy Brandt: Der letzte Superstar der Sozialdemokratie