KRIMINALITÄT „Sprache der Morde“

Familienclans aus dem Kosovo und Albanien haben über weite Teile Europas kriminelle Netzwerke gespannt. Gewalttätigkeit und Verschwiegenheit sind die Schlüssel ihres Erfolgs. Über Schattenbanken transferieren sie stattliche Summen in die Heimat.
Von Ariane Barth, Wolfram Bickerich, Maik Großekathöfer, Peter Onneken und Hans-Jürgen Schlamp

DER SPIEGEL 31/1999

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung