16.01.2016

Früher war alles schlechterKindersterblichkeit

Überall sinkt die Kindersterblichkeit Jedes zweite deutsche Kind starb Mitte des 19. Jahrhunderts vor seinem fünften Geburtstag. Jedes zweite! Das ist nur fünf Generationen her. Heute stirbt in Deutschland noch jedes 250. Kind vor dem fünften Geburtstag. Eine Welt, in der jedes zweite Kind stirbt, hat mit der heutigen wenig gemein. Diese Menschen, unsere Urururgroßeltern, waren andere Tiere, als wir es sind; ihr Leben ein Kampf gegen widrige Umstände. Die Frauen gebaren Kind um Kind, damit ein paar überlebten. In Chile starb noch Anfang des 20. Jahrhunderts jedes zweite Kind, in Indien noch 1950 jedes vierte. Die Kindersterblichkeit ist fast überall gesunken – und zwar schnell. In Ruanda fiel sie in 20 Jahren um dramatische 84 Prozent (von 268 Verstorbenen pro 1000 Geburten auf 42) und liegt heute im globalen Mittel. In der reichen Welt hat der Tod heute kaum noch Zutritt zu den Kinderzimmern. Es gibt etwas zu feiern: so viele fünfte Kindergeburtstage wie noch nie in der Geschichte der Menschheit.
Von Guido Mingels

DER SPIEGEL 3/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Früher war alles schlechter:
Kindersterblichkeit

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Johnson droht Parlament: "Dann muss es Neuwahlen geben"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen