AFFÄREN Trotzig im Ungefähren

Eberhard von Brauchitsch stand im Mittelpunkt eines der spektakulärsten Politskandale der Nachkriegszeit. In seiner Autobiografie „Der Preis des Schweigens“, die Mitte dieser Woche erscheint, beschreibt der ehemalige Flick-Manager die Parteispenden-Affäre aus seiner Sicht: Eigenwilliges mischt sich dabei mit Spekulativem.
Von Joachim Preuss

DER SPIEGEL 33/1999

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung