28.07.1980

Dekret gegen Sklaverei

In Mauretanien gibt es seit Anfang Juli vor dem Gesetz nur noch freie Bürger. Per Dekret hat die Regierung die Sklaverei verboten. Eine Kommission regelt die Modalitäten für die Freilassung der -- vorwiegend schwarzen -- Sklaven und die Entschädigung ihrer -- meist arabischen -- Besitzer. Das Problem ist damit jedoch nicht aus der Welt. Nach Uno-Informationen gibt es weltweit noch immer 250 000 Sklaven, vor allem in Afrika und im Nahen und Mittleren Osten.

DER SPIEGEL 31/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 31/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Dekret gegen Sklaverei

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen
  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling