„Haß auf Fremde und Demokratie“

Ein Jahr lang untersuchte das Münchner Sinus-Institut im Auftrag des Bundeskanzleramtes den Rechtsdrall in der Bundesrepublik. Das Fazit alarmierte die Bonner Auftraggeber: 13 Prozent der westdeutschen Wahlbürger haben „ein ideologisch geschlossenes rechtsextremes Weltbild“, die Hälfte von ihnen sympathisiert mit Gewalt und Terror.

DER SPIEGEL 12/1981

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung