Wolfgang Hildesheimer über Gerold Späth: „Commedia“

Pandämonisches Welttheater Der Schweizer Schriftsteller Gerold Späth, 40, wurde 1979 für das Roman-Manuskript „Commedia“ mit dem von Günter Graß gestifteten Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet. -- Der Erzähler und Mozart-Biograph Wolfgang Hildesheimer, 63, arbeitet an einer Biographie des (fiktiven) englischen Kunsttheoretikers Andrew Marbot.
Von Wolfgang Hildesheimer

DER SPIEGEL 13/1980

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung