31.03.1980

Modell Hannover

Der Flughafen Hannover-Langenhagen findet weltweit immer mehr Nachahmer. Nachdem sich die Sowjet-Union ihren Moskauer Olympia-Airport Scheremetjewo 2 nach den Planungen des hannoverschen Architekten Heinz Wilke bauen ließ, entstehen in vier weiteren Kapitalen gleichartige Flughäfen. In Istanbul und Bagdad kopierten heimische Planer das Wilke-Prinzip der kurzen Wege. Die Flughafengesellschaften von Athen und Budapest heuerten den Niedersachsen und seine 40 Mitarbeiter als Berater an. Für das kleine Architektenbüro ist ein Ende der guten Geschäfte nicht abzusehen: Seit der Flughafen in Hannover vor sieben Jahren fertiggestellt wurde, bestaunten knapp achtzig Delegationen aus aller Welt die neuartige Konstruktion.

DER SPIEGEL 14/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 14/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Modell Hannover