„Ich sollte ihn erschießen“

SPIEGEL-Interview mit den Palästinensern Frangi und Salameh über Geheimdienst-Praktiken der Israelis Zehn Jahre lang spionierte der Palästinenser Suleimal Salameh nach eigenen Angaben für den israelischen Geheimdienst im Nahen Osten und in Deutschland. Sein letzter Auftrag: Im März, so behauptet er, sollte er den PLO-Vertreter in Bonn, Frangi, ermorden. Salameh und Frangi erheben Vorwürfe gegen die israelische Botschaft.

DER SPIEGEL 15/1980

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung