Keiner durfte sprechen

Augenzeugenbericht von der Geiselnahme in der Teheraner US-Botschaft Zwei amerikanische Marineinfanteristen, Unteroffizier Westley Williams und Feldwebel William Quarles, gehörten zum Wachpersonal der Teheraner US-Botschaft, als das Gebäude am 4. November von persischen Demonstranten gestürmt wurde. Nach über zwei Wochen kamen die beiden mit 11 der 55 Geiseln frei. Aus ihren Berichten:

DER SPIEGEL 15/1980

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung