18.02.1980

Krieg in der Schule

"Echte Liebe für die Armee" und "von Herzen kommende Sehnsucht nach den Militärs" sollen türkische Lehrer künftig ihren Schützlingen einschärfen -von der ersten Klasse an. Nach einem Kabinettsdekret der rechten Regierung Süleyman Demirel sind die Pädagogen gehalten, mit den Kindern "militärische Paraden auf dem Schulhof zu üben" sowie "Kriegsspiele zu organisieren". Anschauungsunterricht wird in Kasernen oder auf Kriegsschiffen gegeben; die Fortgeschrittenen des Fachs --Schüler ab der sechsten Klasse -- müssen als Zuschauer an Eideszeremonien und "militärischen Übungen" teilnehmen.

DER SPIEGEL 8/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 8/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Krieg in der Schule

  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Klima-Demo in Berlin: "Ab jetzt gilt es!"
  • Parteitag in Brighton: Labour streitet über Corbyns Brexit-Kurs
  • Tropensturm in Houston: Passanten retten Lkw-Fahrer das Leben