18.02.1980

Vermögensbildung: Fronten im Kabinett

Noch vor Ostern möchte Finanzminister Hans Matthöfer dem Bundeskabinett einen Gesetzentwurf über die Beteiligung der Arbeitnehmer am Produktivvermögen präsentieren. Ziel des Vorstoßes: Die sozialliberale Koalition will vor den Bundestagswahlen den Eindruck erwecken, als ginge es vorwärts mit der von Kanzler Helmut Schmidt in seiner Regierungserklärung versprochenen Streuung des Eigentums an Fabriken und Maschinen. Doch bis dahin ist noch ein weiter Weg. Zwar haben sich Matthöfer und sein liberaler Gegenspieler Wirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff über einige wichtige Punkte des neuen Gesetzes geeinigt, in einer entscheidenden Frage aber sind sie nach wie vor uneins. Sozialdemokrat Matthöfer beharrt darauf, daß der Erwerb von Produktiveigentum nur bei solchen Arbeitnehmern mit öffentlichem Geld gefördert wird, die weniger als 48 000 Mark (Ledige 24 000 Mark) im Jahr zu versteuern haben. Nach den Zahlen des Finanzministers zählen bei dieser Einkommensgrenze mehr als 80 Prozent der Beschäftigten zur Schar der Begünstigten. Die Freidemokraten wehren sich gegen jede Einkommensgrenze, weil sie ihre Wähler unter jenen Beschäftigten vermuten, die Matthöfer nicht unterstützen will. Da die Liberalen sich gemeinhin im Kabinett nicht überstimmen lassen, wird Matthöfers Entwurf wohl im Koalitionsausschuß landen. Dort kann er dann ruhen -- bis zur nächsten Bundestagswahl.

DER SPIEGEL 8/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 8/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Vermögensbildung: Fronten im Kabinett

  • Waldbrand in Brandenburg: Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz
  • Kicken für die Karriere: Ein neuer Özil für Rot-Weiß Essen?
  • Hessen: Weltkriegsbombe hinterlässt riesigen Krater auf Getreidefeld
  • Stunt-Video aus Thailand: Mit dem Wakeboard über den Wochenmarkt