21.04.1980

Kiel oder Kiew?

Ende April erscheint im Münchner Verlag Rogner & Bernhard der von Michael Naumann und Jo Joffe herausgegebene Band „Das waren die 80er Jahre“, phantastische und satirische Zukunftsvisionen -- darunter der nachfolgende Briefwechsel:
The White House Washington February 10, 1984 Dear Helmut:
I apologize for the disappearance of Kiel. I understand it was a very nice city.
Incidentally, what happened to Stoltenberg?
As you know, we meant to rub out Kiev, not Kiel. But you know those Polacks can't read, and Brzezinski is always so damn fast on the trigger.
My love to Loki. Jimmy
The White House Washington February 10, 1984 Dear Zbig:
The picture of you dropping a nuke on Kiel looks wonderful.
But I told you Kiev, not Kiel. Can't you ever get it right?
Regards, Jimmy
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 14. Februar 1984 Lieber Jimmy,
mich wundert nichts mehr, nachdem Euer Strategic Air Command letzthin die Kleinstadt Warsaw im US-Staat Michigan eliminiert hat anstatt dem polnischen Warschau. Statt Kiev -- Kiel; gut, das klingt noch ähnlich. Aber wo führt das hin? Sie fragten nach dem Kollegen Stoltenberg, dem tapferen Kanzlerkandidaten der CDU. Er ist weg. Wie Kiel. Die Kieler Woche muß auch ausfallen. Genau wie die diesjährigen Wahlen. Es wird Sie kaum interessieren, aber Stoltenberg war der allerletzte Kanzlerkandidat der CDU. Die CDU stellt sich jetzt einfach nicht mehr zur Wahl. Ich werde wohl Kanzler auf Lebenszeit. Haben Sie das gewollt, Mr. President?
Herzlichst, Ihr Helmut
The White House Washington
February 18, 1984
Dear Zbig:
As result of your recent blunder ist seems that we will have to deal with Helmut Schmidt for another generation. Do you remember that Adenauer was in office until the age of 87?]
We just can't take another 20 years of pompous lecturing]
Can't you think of a Russian city that sounds like Bonn? And get it wrong this time.
And while you are at it -- do we really need Paris?
Jimmy
National Security Council
February 20, 1984 Dear Mr. President:
I almost got it right this time, but those fools from the Strategic Air Command didn't quite know the capital of West Germany. So they wipped out Vienna.
Do we owe Mrs. Kreisky any condolences?
With profound apologies
Zbig Zbigniew Brzezinski

DER SPIEGEL 17/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen
  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen