21.04.1980

BERUFLICHESHatto Schmitt

Hatto Schmitt, 50, Münchner Althistoriker, ließ sich in Frankfurt zum Vorsitzenden der neugegründeten "Gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung des Gymnasiums" (GFG) wählen. Schmitt, Anfang der siebziger Jahre Rektor der Universität Bonn und 1973 bis 1976 einer der Vorsitzenden des Bundes Freiheit der Wissenschaft, sieht seine GFG als Gegenpart zur Gemeinnützigen Gesellschaft Gesamtschule (GGG), deren Aktivitäten es zu kontrollieren und einzuengen gelte. Schmitt und GFG-Initiator Franz Ebner, Vorsitzender des Deutschen Philologenverbandes, drängten zur Eile: Anfang Mai hält die Gesamtschul-Gesellschaft in Köln ihren Bundeskongreß ab.

DER SPIEGEL 17/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BERUFLICHES:
Hatto Schmitt