22.09.1980

Betr.: Strauss

Einen Spezi und Duzfreund des Kanzlerkandidaten Franz Josef Strauss hat es erwischt, den Münchner Kaufmann Walter Schöll. Er war für vorigen Freitag als einziger Entlastungszeuge der CSU geladen, um zu beweisen, "der SPIEGEL betreibe Verleumdung mit kriminellen Methoden gegen die CSU und ihren Vorsitzenden".
Auf dem Flughafen München-Riem war er noch am Morgen von dem SPIEGEL-Zeugen Bernd Kühnl gesehen worden, als Zeuge in Hamburg erschien er nicht. Ergebnis: Ein Ordnungsgeld von DM 1000,-, ersatzweise zwei Tage Haft. Neuer Termin: 30. September 1980.

DER SPIEGEL 39/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Nordsyrien: US-Konvoi bei Abzug mit Kartoffeln beworfen
  • New Orleans: Baukräne an eingestürztem Hotel gesprengt
  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Goldmine in Sibirien: 15 Tote bei Bruch von illegalem Damm