Mittelmaß aller Dinge

Über die Schließung des „Max-Planck-Instituts zur Erforschung der Lebensbedingungen“ / Von Jost Herbig Zum 30. Juni dieses Jahres soll das Starnberger Max-Planck-Institut, aus dem aufsehenerregende Arbeiten zum Thema Konfliktforschung hervorgingen, geschlossen werden. Begründung: Für den (aus Altersgründen zurücktretenden) Institutsleiter Carl Friedrich von Weizsäcker gebe es keinen würdigen Ersatz. Kritik am Schließungsbeschluß übt für den SPIEGEL der Wissenschaftsautor und promovierte Chemiker Jost Herbig, der in seinen Büchern ("Kettenreaktion“, „Gen-Ingenieure") die gesellschaftlichen Folgen der Forschung untersucht hat.
Von Jost Herbig

DER SPIEGEL 19/1980

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung