22.09.1980

Kirchenmusik live aus der UdSSR

Schallplatten mit Sakralmusik aus der Sowjet-Union hat es bisher nicht gegeben; offenbar hatten weder staatliche noch kirchliche Instanzen Interesse daran. Nun bringt Polydor in ihrer "Archiv Produktion" eine akustische Rarität auf den Markt, deren Live-Aufnahme der Journalist Norbert Kuchinke im Alleingang realisiert hat: das Allerheiligen-Pontifikalamt aus der Uspenski-Kathedrale des berühmten Dreifaltigkeits-Sergius-Klosters in Sagorsk. Die Platte bietet nur Teilstücke der vielstündigen Liturgie, ist aber beeindruckend genug durch Formenreichtum und chorale Baßgewalt; und auch das feine Knistern, das Pausen erfüllt, ist kein technisches Manko: Es stammt von den paar hundert Bienenwachskerzen, die die mächtige Kathedrale erleuchten.

DER SPIEGEL 39/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Kirchenmusik live aus der UdSSR

  • Medienberichte: Aufregung um rätselhaften "Blob" im Zoo von Paris
  • Lage in Nordsyrien: "Manchmal muss man sie ein bisschen kämpfen lassen"
  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor