22.09.1980

PERSONALIENJimmy Carter

Jimmy Carter, 55, US-Präsident und begeisterter Jogger, hat auf Drängen seiner Frau Rosalynn und einiger Wahlkampfstrategen sein tägliches Laufpensum auf die Hälfte reduziert. Seiner Frau und den Beratern war der Präsident zu dünn geworden, sie fürchteten, er könne bei Fernsehauftritten nicht mehr telegen genug sein. Jetzt trabt Carter statt sechs nur noch drei Meilen pro Tag. Ergebnis: Ertwa sieben Pfund Gewichtszunahme. Hollywood-Schönheitsspezialist Daniel Eastman hat noch einen weiteren TV-Tip für den Präsidenten parat: Carter soll sich seine farblosen Wimpern dunkler färben.

DER SPIEGEL 39/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PERSONALIEN:
Jimmy Carter

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur