22.09.1980

GESTORBENJean Piaget

Jean Piaget, 84. Das Denkvermögen, lehrte der Schweizer Erkenntnistheoretiker und Psychologe, entwickele sich aus der Erkundungslust des Kindes: Es entstehe durch produktives Wahrnehmen. Weder ererbte Anlagen noch das soziale Umfeld könnten diese Fähigkeiten sonderlich beeinflussen. Daher kritisierte Piaget auch die herkömmliche Schule, die dem Kind nur beibringe, was es selber entdecken und erfinden solle. Wie Kinder -- beispielhaft für die Evolution der Menschheit -- phasenweise Intelligenz ausbilden, wie sie zu Sprache und Urteilskraft kommen, Zeit, Raum und Bewegung begreifen, legte Piaget in einem umfangreichen Werk dar. Er leitete zudem ein eigenes Institut und hatte Professuren in seiner Heimatstadt Neuchatel, in Genf, Lausanne und an der Pariser Sorbonne. Forscherkollegen warfen ihm vor, er habe sich auf allzu anekdotenhafte Beobachtungen -- vor allem an seinen drei Kindern -- gestützt. Piaget starb vergangenen Dienstag in Genf.

DER SPIEGEL 39/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Englands Trainer nach rassistischen Vorfällen: "Wir haben ein Statement abgeliefert"
  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Größer geht nicht: Kreuzfahrtschiff im Kanal von Korinth
  • Videoanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad