22.09.1980

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN Mittwoch, 24. 9.

19.30 Uhr. ZDF. Mein Mann ist der Beste]
Hans Werner Conen und Peter Zwick beobachten die Frauen der Spitzenpolitiker im Wahlkampf.
20.15 Uhr. ARD. Mosch
Autobiographische Erfahrungen hat Tankred Dorst, wieder einmal, in diesem Fernsehspiel verarbeitet, bei dem er auch selbst Regie führte. Im Wuppertal der 50er Jahre gerät ein Student mit dem Prokuristen einer von ihm geerbten Fabrik in Konflikt. In den Hauptrollen spielen Marius Müller-Westernhagen und Valter Taub.
22.00 Uhr. ARD. Die letzten Tage
Der Wissenschaftsjournalist Gero von Boehm protokolliert in seinem Film das Sterben eines 75jährigen Mannes und eines zehnjährigen krebskranken Jungen, die im Kreise ihrer Familie den Tod erwarten.
22.15 Uhr. West III. Entscheidung in der Sierra (sw)
Humphrey Bogart gelang mit diesem Film (1941) von Raoul Walsh, in dem er einen entflohenen Sträfling spielt, der Durchbruch zum Starruhm.
22.45 Uhr. ZDF. Marija (Wh.)
Isaac Babels bis heute in der Sowjet-Union nicht aufgeführtes Stück handelt vom Untergang der russischen Großbourgeoisie in den 20er Jahren. In Horst Flicks Inszenierung spielen Wolfgang Büttner, Anita Lochner und Christine Wodetzky die Hauptrollen.

DER SPIEGEL 39/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Größer geht nicht: Kreuzfahrtschiff im Kanal von Korinth
  • Videoanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad
  • Proteste gegen Separatisten-Urteil: 50 Verletzte in Barcelona