22.09.1980

RÜCKSPIEGELZitate

Der Hammer „Westfälische Anzeiger“ über den Kanzlerkandidaten Franz Josef Strauß:
Und dennoch, auch sein steter publizistischer Widersacher, das Nachrichtenmagazin SPIEGEL, der ihm vor 18 Jahren den wohl stärksten Knick in seiner Laufbahn beschert hatte, mußte 1980 dem Kanzlerkandidaten zugestehen: "Überlebensgroß Herr Strauß ... Er bleibt ein politischer Riese."
Die Freiburger "Badische Zeitung":
Das Nachrichtenmagazin SPIEGEL ist seit zwei Jahrzehnten der Vorreiter in der Front gegen Strauß. Die Wette gilt, daß trotzdem Rudolf Augstein und FJS manches für die deutsche Politik wertvolle Streitgespräch geführt haben. Auch wenn der eine des anderen wegen zwischenzeitlich im Gefängnis gesessen hat. "Überlebensgroß Herr Strauß ... er bleibt ein politischer Riese", gestand das Blatt im Vorfeld dieses Bundestagswahlkampfes dem Bayern zu.

DER SPIEGEL 39/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

RÜCKSPIEGEL:
Zitate

  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen
  • Stimme aus dem Sarg: Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung