24.05.1982

Dokumentarfilm über Tina Modotti

Die Männer seien vor Tina Modotti Schlange gestanden, erinnert sich in Mexico City die Witwe des Schriftstellers B. Traven. Für die bourgeoise Witwe des revolutionären mexikanischen Wandmalers Diego Rivera hatte Tina Modotti ihre Schönheit allerdings eingebüßt, als sie Kommunistin wurde und in den Kleidern der Armen ging. 1930, mit 34 Jahren, mußte sie als "Terroristin" Mexiko verlassen. Die Tochter klassenbewußter Proletarier aus dem italienischen Udine war Textilarbeiterin in San Francisco. Sie agitierte 17jährig für die Freilassung der Anarchisten Sacco und Vanzetti und spielte in Hollywood-Stummfilmen. Sie wurde Schülerin des Photographen Edward Weston, photographierte im Mexiko der Revolution. Mit zunehmendem politischen Einsatz verzichtete Tina Modotti auf diesen künstlerischen Ausdruck. Über das besondere Leben der KP-Funktionärin, Spanienkämpferin, Beauftragten der Roten Hilfe ist den Regisseurinnen Ursula Jeshel und Marie Bardischewski ein besonderer Film gelungen: "Tina Modotti - Photographin und Revolutionärin, 1896 bis 1942", derzeit in den Programmkinos. Das OEuvre Tina Modottis stellt, mit Bildern der mexikanischen Malerin Frida Kahlo, bis 11. Juli das Berliner Haus am Waldsee aus, dann zeigen es die Kunstvereine Hamburg und Hannover.

DER SPIEGEL 21/1982
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 21/1982
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Dokumentarfilm über Tina Modotti

  • Unwetter in Österreich: Lage entspannt sich, Gefahr bleibt
  • Hongkong: Wie ein SPIEGEL-Reporter den Protesttag erlebt
  • Nach Pokal-Aus in Peru: Fans und Spieler greifen Schiedsrichter an
  • Smoggeplagtes Neu-Delhi: Zuflucht in der Sauerstoffbar