Filmfestival Cannes: Drehbuch vom CIA

Der amerikanische Film „Missing“, der von den Verwicklungen der USA in den Sturz des chilenischen Präsidenten Allende handelt, hatte in Cannes Europa-Premiere. In den USA löste das Werk des Polit-Thriller-Spezialisten Costa-Gavras Kontroversen aus: Das State Department wehrte sich mit einer langen Erklärung.

DER SPIEGEL 21/1982

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung