24.08.1981

Weniger Schnaps im Auto

Der brasilianische Boom mit Alkohol-Autos - nach Ansicht vieler Ökonomen das eigentliche Wirtschaftswunder des Landes - ist vorbei. Noch im November 1980 waren vier von fünf neu zugelassenen Pkw Wagen, die mit aus Zuckerrohr gewonnenem Äthanol statt mit Benzin fahren. Doch seitdem ging es mit den Schnaps-Autos bergab. Sie haben derzeit nur noch einen Anteil von weniger als 15 Prozent an den Neuzulassungen. Im Juni wurden lediglich 5500 Alkohol-Autos ausgeliefert - gegenüber der Rekordzahl von 56 000 im vergangenen November. Den Umschwung hat vermutlich die zunehmende öffentliche Kritik am Äthanol-Programm bewirkt. Denn zum einen geht die Alkohol-Gewinnung vor allem auf Kosten der Kleinbauern, deren Felder riesigen Zuckerrohrplantagen weichen müssen. Zum anderen argwöhnten Fachleute, der Alternativ-Sprit werde ebenso knapp und teuer wie Benzin.

DER SPIEGEL 35/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Weniger Schnaps im Auto

  • Der brustschwimmende Weißkopfseeadler: Warum fliegt er nicht?
  • Urteil in London: Lebenslang für U-Bahn-Schubser
  • Waldbrand in Brandenburg: Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz
  • Kicken für die Karriere: Ein neuer Özil für Rot-Weiß Essen?