24.08.1981

BERUFLICHESCharles Beckwith

Charles Beckwith, 52, Oberst der US-Spezialtruppe "Green Berets" und Kommandant der im April vergangenen Jahres gescheiterten Aktion zur Befreiung der amerikanischen Geiseln in der Teheraner US-Botschaft, wird auch nach seinem fleiwilligen Abschied von der Armee im Herbst dieses Jahres noch "von Nutzen sein, anderen helfen, dem Land helfen" (Beckwith). Der Vietnam-Veteran, der bei dem verpatzten Unternehmen in der iranischen Wüste acht seiner Leute verlor, will zum 1. Oktober in Austin (Texas) eine Privatfirma gründen, die Großunternehmen und deren Top-Manager vor Sabotageakten und Terroranschlägen bewahren soll. Seine neue Truppe hat der Oberst schon formiert: Fünf ehemalige Kameraden aus der Anti-Terror-Einheit folgen ihm in die Privat-Schlacht.

DER SPIEGEL 35/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BERUFLICHES:
Charles Beckwith