24.08.1981

RÜCKSPIEGELZitate

Die Itzehoer „Norddeutsche Rundschau“ über den Zustand der Bundeswehr und die geplanten Sparmaßnahmen im Verteidigungshaushalt 1982:
Ein "schrecklicher Wasserkopf" -- so selbstkritisch der dafür verantwortliche Minister Hans Apel -- produziert Tag für Tag Anordnungen, Befehle, Erlasse und Vorschriften; macht den Hauptmann zum Amtmann und nervt die Truppe. Ein simples Beispiel registrierte der SPIEGEL: So werde der Kommandeur eines Flugabwehrraketen-Bataillons im Jahr 300mal überprüft, er müsse außerdem 500 Meldungen schreiben. Oder: Ein Pilot, der in einen Starfighter steigt, müsse 27 zentrale Dienstvorschriften, zehn Luftwaffenvorschriften, 36 besondere Anweisungen und über hundert Befehle und Erlasse kennen. Vor diesem Hintergrund mutet seltsam an, daß in Bonn in diesen Tagen zwar ernsthaft erwogen wurde, den Zeitsoldaten die Gehälter zu kürzen und ähnlich wie die Wehrpflichtigen auf das Soldniveau von Sozialhilfe-Empfängern zu drücken, den kostentreibenden bürokratischen Wasserkopf jedoch unangetastet zu lassen und lieber bei der Ausrüstung und dem Benzin als beim Papierkrieg zu sparen.

DER SPIEGEL 35/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

RÜCKSPIEGEL:
Zitate