29.06.1981

RÜCKSPIEGELZitate

Der Mailänder „Giorno“ zum SPIEGEL-Gespräch mit dem italienischen Staatspräsidenten Pertini (Nr. 21/1981):
Das Attentat auf den Papst und die Notizen über Agcas Hintermänner haben einen Plan zur Destabilisierung Europas deutlich gemacht. Genau dieses Thema hat unlängst auch Staatspräsident Pertini in einem Interview mit dem SPIEGEL behandelt. Er nannte Italien eine demokratische Brücke zwischen Europa, Afrika und dem Nahen Osten. Wenn diese Brücke gesprengt wird, würde der Frieden nicht nur im Mittelmeer bedroht, sondern in der ganzen Welt. Deshalb nehmen die Terroristen Italien aufs Korn.

DER SPIEGEL 27/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

RÜCKSPIEGEL:
Zitate

  • Neue iPhones im Test: "iPhone 11 ist ein No-Brainer"
  • Trumps Ex-Pressesprecher: Sean Spicer ist Tanzshow-Star. Period.
  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle
  • E-Zigaretten-Verbote in den USA: Ist das Dampfen zu gefährlich?