05.03.2016

Olympische Spiele„Sie verhaften nicht, sie schießen einfach“

Vor den Sommerspielen im August wächst in Rio de Janeiro die Angst vor übermäßiger Polizeigewalt. Zuletzt gab es in der Bevölkerung Proteste, nachdem Polizisten in der Nähe des Internationalen Flughafens etwa 50 Kugeln auf ein Auto gefeuert und fünf verdächtige Männer erschossen hatten. Der Kommandeur der Polizeieinheit wurde daraufhin seines Amtes enthoben. Laut einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International kommen bei Polizeieinsätzen in der Region Rio de Janeiro jährlich rund 500 Menschen ums Leben. Vor zwei Jahren, zur Fußball-WM, soll die Zahl der Getöteten um 40 Prozent gestiegen sein, sagt die Amnesty-Beraterin Renata Neder: "Dasselbe befürchten wir im Olympiajahr. Im Kampf gegen die organisierte Kriminalität ist der Militärpolizei fast jedes Mittel recht, es gibt viele willkürliche Morde, Unbeteiligte werden umgebracht." Amnesty ermittelte, dass in der Favela Acari 2014 neun Menschen bei "unrechtmäßigen Hinrichtungen" starben. "Viele Polizisten haben nicht das Ziel, jemanden zu verhaften, sie schießen einfach", sagt Neder. In Rio gibt es im Schnitt drei Morde täglich und in den ärmeren Stadtteilen regelmäßig Zusammenstöße zwischen Polizisten und Gangs. Die Gewalt ist offenbar auf beiden Seiten extrem, Ende 2015 wurde ein Polizeibeamter von Drogendealern entführt und lebendig verbrannt. Während der Panamerikanischen Spiele 2007 in Rio besetzte das brasilianische Militär einige Favelas, dasselbe wird für die Zeit der Olympischen Spiele erwartet.
Von Le

DER SPIEGEL 10/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 10/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Olympische Spiele:
„Sie verhaften nicht, sie schießen einfach“

  • Rennen in Australien: Solarfahrzeug brennt lichterloh
  • Walforschung per Drohne: "Wir sehen, wie diese Tiere ihre Beute manipulieren"
  • Urteil gegen Katalanen-Anführer: Krawalle in Barcelona mit Verletzten und Festnahmen
  • Silberameise: Die schnellste Ameise der Welt