„Auf einer Welle des Okkulten“

Ein ehemaliges Mannequin, Beinlänge: 115 Zentimeter, hat der Kunst des Sterndeutens zu neuem Ruhm verholfen. Der Rummel um Elizabeth Teissier ist symptomatisch: Die Astrologie, nun auch mit Computern aufgeputzt, hat Hochkonjunktur. Immer mehr Bundesbürger suchen in den Sternen Zukunfts-Rat und Lebenshilfe.

DER SPIEGEL 49/1981

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung