07.12.1981

RÜCKSPIEGELZitate

Aus einer öffentlichen Erklärung der „Grünen“ von Baden-Württemberg zum Erörterungstermin der Landesregierung über die rund 28 000 Einwendungen gegen das Kraftwerk Neckarwestheim II (SPIEGEL 32/1981 und Rückspiegel 38/1981):
Schon der Zeitpunkt der Auslegung der Antragsunterlagen (in der Ferienzeit), das Verschweigen der Ergebnisse des Gutachtens von Professor Kohler (Universität Hohenheim) und - nachdem das Nachrichtenmagazin SPIEGEL Anfang August dieses Jahres darüber berichtete - der Versuch der GKN GmbH, die Wissenschaftlichkeit des Gutachtens in Frage zu stellen (Dr. Necker von der GKN GmbH erklärte damals gegenüber den Grünen, das Gutachten sei "wissenschaftlich bedenklich" und auch in Teilen "schlichtweg falsch"), nährte den Verdacht der Grünen, daß hier Atomindustrie und Staat Hand in Hand arbeiten und daß das Genehmigungsverfahren möglichst reibungslos über die Bühne gezogen werden soll.

DER SPIEGEL 50/1981
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/1981
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

RÜCKSPIEGEL:
Zitate

  • Veranstalter Scumeck Sabottka: Vom Blumenverkäufer zum Konzertdealer
  • Manipuliertes US-Video: Die "betrunkene" Nancy Pelosi
  • Trump vs. "Crazy Nancy": "Habe ich geschrien?"
  • Spektakuläre Verfolgungsjagd: Flucht mit gestohlenem Wohnmobil