Ich sehe, also bin ich - allein

SPIEGEL-Redakteur Harald Wieser über den französischen Schriftsteller Emmanuel Bove Als Samuel Beckett einmal gefragt wurde, welchen Schriftsteller er besonders zu lesen empfehle, antwortete er: Emmanuel Bove. Aber der von Madame Colette entdeckte und von Rilke andächtig verehrte französische Romancier (1898-1945) ist ein mystery man geblieben. Nun hat Peter Handke nach Boves „Meine Freunde“ auch den Roman „Armand“ ins Deutsche übertragen: groteske Szenen mit traurigen Helden. Meine Aufmerksamkeit war wie jene der Kinder: sie richtete sich auf alles, was sich bewegte. Emmanuel Boves „Armand“

DER SPIEGEL 50/1982

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung