09.04.2016

Fluglinien„Alles wurde nur teurer“

Niki Lauda, 67, Exrennfahrer, über sein viertes Luftfahrt-Experiment und darüber, warum er für Air Berlin keine Rettungsmöglichkeit sieht
SPIEGEL: Sie haben gerade eine Flotte von 16 Privatjets gekauft – unter dem Namen LaudaMotion soll das Geschäft weiter wachsen. Damit starten Sie zum vierten Mal im Fluggeschäft. Können Sie die Finger vom Fliegen nicht lassen?
Lauda: Kurz vor Weihnachten hat mir die Firma, bei der mein eigener Privatjet steht, den Kauf des Unternehmens angeboten. Nach einem Blick in die Zahlen war klar: Das mache ich.
SPIEGEL: Ihre unternehmerischen Erfahrungen mit Luftfahrt sind eher gemischt.
Lauda: Ich habe alle Höhen und Tiefen kennengelernt. Doch dem Unternehmen geht es sehr gut, ich bin nicht in ein krankes Geschäft eingestiegen. Ich will nicht die größte Flotte der Welt, aber ich will die zufriedensten Kunden und denen einen Standard bei Piloten und Wartung bieten, den sonst nur Liniengesellschaften haben.
SPIEGEL: Ihre Fluglinie Niki wurde von Air Berlin gekauft. Tut es Ihnen weh, zu sehen, wie es dort wirtschaftlich bergab geht?
Lauda: Das nicht. Aber es wundert mich, was für Fehlentscheidungen vom Management getroffen werden.
SPIEGEL: Welche zum Beispiel?
Lauda: Man muss zu günstigeren Preisen fliegen, hat aber zu hohe Kosten. Hier macht Air Berlin seit sechs Jahren einen Fehler nach dem anderen. Tarifverträge für Piloten, üppige Flugdienstzeiten-Regeln – das passt alles nicht zur wirtschaftlichen Lage. Man braucht sich bei Air Berlin nicht darüber wundern, dass man im Jahr 300 Millionen Euro oder mehr verliert. Lufthansa macht es mit Eurowings besser. Wenn Eurowings so ausgebaut wird wie geplant, wird das die Konkurrenz massiv unter Druck setzen.
SPIEGEL: Können die alten Airline-Riesen überhaupt überleben?
Lauda: Als sich Air Berlin an meiner alten Airline Niki beteiligte, waren die Kosten dort rund 40 Prozent niedriger. Doch dann setzte Air Berlin eigene Manager nach Wien, und alles wurde nur teurer, bis zu den Tarifverträgen. Die Flugzeuge wurden verkauft und teuer zurückgeleast. Noch macht Niki Gewinn, doch bald wird auch dieser Firmenteil nicht mehr konkurrenzfähig sein.
SPIEGEL: Haben Sie interveniert?
Lauda: Na klar. Aber ich hatte im Verwaltungsrat nur eine Stimme. Nach einem Jahr habe ich gesagt, ich gehe. Der Einstieg von Etihad war dann eine Rettung um fünf vor zwölf.
SPIEGEL: Wann verliert Etihad, die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi, die Lust und zieht bei Air Berlin den Stecker?
Lauda: Dort ist der Zugang zum Geld ein anderer. Das ist tatsächlich eine Lustfrage. Bisher hat Etihad etwa eine Milliarde Euro in Air Berlin gesteckt. Doch das Grundsatzproblem bleibt, da helfen Geldspritzen nicht. Etihad hat so viel in Air Berlin investiert, dass der Zeitpunkt überschritten ist, damit jemals Geld zu verdienen.
SPIEGEL: Wie würden Sie das Problem lösen?
Lauda: Ich sehe mich trotz meiner Erfahrung in der Luftfahrt außerstande, Air Berlin zu retten.
Von Mum

DER SPIEGEL 15/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 15/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Fluglinien:
„Alles wurde nur teurer“

Video 00:41

SpaceX Video zeigt Explosion von "Starship"-Raumtransporter

  • Video "Schwere Vorwürfe gegen US-Präsidenten: Trump wird trotzdem weiterregieren" Video 02:37
    Schwere Vorwürfe gegen US-Präsidenten: "Trump wird trotzdem weiterregieren"
  • Video "Schwimmende Insel: Party auf 700.000 Plastikflaschen" Video 02:16
    Schwimmende Insel: Party auf 700.000 Plastikflaschen
  • Video "Skydiving: Tanz im freien Fall" Video 01:14
    Skydiving: Tanz im freien Fall
  • Video "Trump zu Ukraine-Anhörungen: Ich will gar nichts!" Video 01:38
    Trump zu Ukraine-Anhörungen: "Ich will gar nichts!"
  • Video "Impeachment-Anhörung von Gordon Sondland: Schlüsselfigur belastet Trump schwer" Video 02:33
    Impeachment-Anhörung von Gordon Sondland: Schlüsselfigur belastet Trump schwer
  • Video "Tödlicher Angriff auf Fritz von Weizsäcker: Was am Tag danach bekannt ist" Video 01:56
    Tödlicher Angriff auf Fritz von Weizsäcker: Was am Tag danach bekannt ist
  • Video "Republikaner-Strategie bei Impeachment-Anhörung: Es wirkt lächerlich" Video 02:32
    Republikaner-Strategie bei Impeachment-Anhörung: "Es wirkt lächerlich"
  • Video "Helmkameravideo: Klettertour mit spektakulärem Abstieg" Video 01:54
    Helmkameravideo: Klettertour mit spektakulärem "Abstieg"
  • Video "Impeachment-Anhörung: Es war unangebracht, es war unangemessen" Video 03:21
    Impeachment-Anhörung: "Es war unangebracht, es war unangemessen"
  • Video "TV-Duell Johnson gegen Corbyn: Und zuletzt lachte - das Publikum" Video 02:16
    TV-Duell Johnson gegen Corbyn: Und zuletzt lachte - das Publikum
  • Video "DFB-Sieg gegen Nordirland: Der Eindruck bleibt bestehen" Video 02:31
    DFB-Sieg gegen Nordirland: "Der Eindruck bleibt bestehen"
  • Video "Trump über Impeachment-Verfahren: Ich habe noch nie von Vindman gehört" Video 00:56
    Trump über Impeachment-Verfahren: "Ich habe noch nie von Vindman gehört"
  • Video "Proteste in Hongkong: Studenten verbarrikadieren sich in Universität" Video 02:02
    Proteste in Hongkong: Studenten verbarrikadieren sich in Universität
  • Video "Pompeo zu israelischen Siedlungen: Wir geben den Ansatz der Obama-Regierung auf" Video 01:38
    Pompeo zu israelischen Siedlungen: "Wir geben den Ansatz der Obama-Regierung auf"
  • Video "Hongkong: Wie ein SPIEGEL-Reporter den Protesttag erlebt" Video 02:08
    Hongkong: Wie ein SPIEGEL-Reporter den Protesttag erlebt
  • Video "SpaceX: Video zeigt Explosion von Starship-Raumtransporter" Video 00:41
    SpaceX: Video zeigt Explosion von "Starship"-Raumtransporter