Fußball Die vierte Häutung

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel, 54, wird neuer Präsident des DFB. Das Amt ist für den Niedersachsen die nächste Karrierestufe – ohne die Turbulenzen der Sommermärchen-Affäre wäre er nicht so schnell so weit gekommen.
Von Melanie Amann und Rafael Buschmann

DER SPIEGEL 15/2016

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung