SPIEGEL-Gespräch „Humor ist keine Waffe“

Der Kabarettist Gerhard Polt glaubt, dass Jan Böhmermann falsch verstanden wurde. Ein Gespräch über Hitlers Humor, Merkel als Knäckebrot und die Grenzen von Satire.
Von Marc Hujer und Britta Stuff

DER SPIEGEL 18/2016

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung