14.05.2016

WerbungEr oder sie?

Einst war die Marke Jaguar der Stolz der britischen Autoindustrie: sportlich, elegant und mit einem Hauch weltläufigem Snobismus besetzt. Oberklasse, stiff upper lip, cool eben. Inzwischen ist die insulare Autoindustrie im vorgezogenen Brexit, und der Jaguar ist auch nur noch ein Auto. Der aktuelle TV-Spot bewirbt die Produktpalette mit aggressiver Musik, futuristischer Kulisse und ganz ohne Menschen. Der neue XE, ein klassischer Dienstwagen, rast als Letztes durchs Bild. Und die sonore Männerstimme, die ihn vorstellt, kommt zu dem Ergebnis: "Die sicherste Limousine seiner Klasse." Hat die Gender-Debatte nun auch die Automobilwerbung im Griff, oder sitzen in den Agenturen neuerdings Menschen, die "der, die, das" nicht mehr voneinander unterscheiden können? Die Unternehmenskommunikation des Hauses Jaguar teilt auf Anfrage mit, dass der Firma die grammatikalische Fragwürdigkeit des Slogans bewusst sei. Der Satz klinge aber so am besten.
Von Kro

DER SPIEGEL 20/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 20/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Werbung:
Er oder sie?