14.05.2016

GESTORBENWALTHER LEISLER KIEP, 90

Der CDU-Politiker war ein Gentleman alter Schule. Als Sohn einer großbürgerlichen Familie in Hamburg geboren und in Istanbul und Frankfurt am Main aufgewachsen, trat der Mann mit den geschliffenen Manieren 1961 in die CDU ein und gewann schon vier Jahre später ein Direktmandat für den Bundestag. 1976 wurde er niedersächsischer Wirtschafts- und Finanzminister. Für die ganz große Parteikarriere aber war er zu unabhängig. So unterstützte er die Ostpolitik des SPD-Kanzlers Willy Brandt. Kiep liebte Motorräder und Geheimmissionen. Als Bundesschatzmeister der CDU nahm er die Millionenspende des Rüstungslobbyisten Karlheinz Schreiber entgegen und löste damit die CDU-Spendenaffäre aus; nach und nach wurde ein ganzes System schwarzer Kassen in der CDU aufgedeckt. Gegen Kiep erging Haftbefehl, am Ende wurde er jedoch nur für eine Falschaussage und ein privates Steuervergehen zu einer Geldstrafe verurteilt. Sein Kommunikationstalent setzte er bei der Atlantik-Brücke ein, die er zu einem hochkarätigen Forum für die deutsch-amerikanischen Beziehungen ausbaute. Walther Leisler Kiep starb am 9. Mai in Kronberg im Taunus.
Von Mbs

DER SPIEGEL 20/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 20/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
WALTHER LEISLER KIEP, 90

  • Fall Lübcke: Stephan Ernst legt Geständnis ab
  • Sizilien: Großbrand zerstört Dutzende Autos am Strandparkplatz
  • Der Mordfall Lübcke: Spurensuche im braunen Netzwerk
  • Hitze in Deutschland: Hier kommt die virtuelle Abkühlung