27.08.2016

Früher war alles schlechterLicht

Es wurde Licht. Historiker, weghören, bitte: Im Grunde ist doch alles, was der Mensch vor 1800 leistete, vernachlässigbar. Pillepalle. Tausende Jahre lang passierte so gut wie nichts. Man geht heute ins Museum und soll über irgendeinen antiken Ackerpflug staunen oder über ein paar Ritterrüstungen, dabei hatten die damals noch nicht mal Licht. Kein Lichtschalter, nirgends. Die Geschichte des künstlichen Lichts begleitet und befeuert das Anthropozän, also das Zeitalter seit 1800, in dem der Mensch endlich zeigt, was er kann. Ohne Licht in den Kohlengruben und den Manufakturen hätte die Industrialisierung vertagt werden müssen. Die Kosten für die Lichtproduktion sind seither in einem Maße gefallen, das schwer vorstellbar ist. Eine Stunde Licht (in den folgenden Beispielen verstanden als die Lichtmenge einer 100-Watt-Glühbirne während einer Stunde) kostete im Jahr 1800 in England rund 3200-mal so viel wie heute, nämlich 130 Euro. Im Jahr 1900 waren es noch vier Euro, im Jahr 2000 noch vier Cent. Anders betrachtet kann man, wie der Ökonom William Nordhaus es tat, auch fragen, wie viel Arbeitszeit zu verschiedenen Zeiten nötig gewesen wäre, um den Gegenwert einer gleichbleibenden Menge Licht zu erwirtschaften. Die Menschen im Babylon des Jahres 1750 v. Chr., die Sesamöllampen verwendeten, mussten demnach über 400 Stunden arbeiten für eine Stunde Licht. Um 1800, mit Talgkerzen: über 50 Stunden Arbeit. Mit einer Gaslampe des späten 19. Jahrhunderts: drei Stunden. Mit einer heutigen Energiesparlampe: eine Sekunde Arbeit.

Kontakt

DER SPIEGEL 35/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Früher war alles schlechter:
Licht

  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Klima-Demo in Berlin: "Ab jetzt gilt es!"
  • Parteitag in Brighton: Labour streitet über Corbyns Brexit-Kurs
  • Tropensturm in Houston: Passanten retten Lkw-Fahrer das Leben