27.08.2016

Leichtathletik„Nur ein Ausrutscher“

Clemens Prokop, 59, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, verteidigt die Leistungen seiner Sportler bei den Sommerspielen in Rio.
SPIEGEL: Das Leichtathletikteam hat nur drei Medaillen gewonnen. Haben Sie dafür eine Erklärung?
Prokop: Die Ursachen bedürfen einer Analyse. Vielleicht hätte man vor den Olympischen Spielen ein Trainingslager in Brasilien ansetzen sollen. Oder die Belastung mit der Europameisterschaft kurz davor war zu hoch. Der Medaillenspiegel entspricht jedenfalls nicht unseren Erwartungen. Ich glaube aber, dass es sich nur um einen Ausrutscher handelt. Insgesamt ist der Trend seit Jahren positiv.
SPIEGEL: Wie kommen Sie darauf?
Prokop: 89 deutsche Athleten haben sich für die Spiele qualifiziert und somit bewiesen, dass sie zur Weltspitze gehören. In mehreren Finals waren zwei oder drei Deutsche vertreten. Nur mit Spitzenplätzen haben wir uns nicht belohnt.
SPIEGEL: Befürchten Sie, dass die Leichtathletik Fördergelder verlieren wird?
Prokop: Dafür sehe ich keinen Anlass. Es ist uns zwar nicht alles geglückt, aber uns allein deshalb die Fördergelder zu kürzen wäre eine sehr unkluge Entscheidung.
SPIEGEL: Großbritannien landete, wie schon bei den Olympischen Spielen 2012 in London, sehr weit oben im Medaillenspiegel für alle Sportarten. Was machen die Briten richtig?
Prokop: Sie haben den finanziellen Einsatz stark erhöht und viele verschiedene Sportarten gefördert. Die Sommerspiele in London haben auch national eine große Sportbegeisterung ausgelöst. Davon profitieren die Briten noch heute. Für den Leistungssport können Olympische Spiele im eigenen Land ein ganz starker Katalysator sein.
Von Red

DER SPIEGEL 35/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Leichtathletik:
„Nur ein Ausrutscher“