27.08.2016

GESTORBENHENNING VOSCHERAU, 75

Kein anderer Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg war so lange ununterbrochen im Amt wie er. Von 1988 bis 1997 regierte er, mal mit und mal ohne Koalitionspartner, die Elbmetropole. Er war Sohn eines Schauspielers, Jurist, ein knallharter Hockeyspieler und verkörperte den Prototyp des sozialdemokratischen Hanseaten, der den Schulterschluss zwischen Wirtschaft und Arbeiterschaft persönlich garantierte und moderierte. Zu den Funktionären im traditionell verfilzten Landesverband seiner Partei hielt der in der Bevölkerung beliebte Intellektuelle stets eine gewisse Distanz, die sich mitunter in Alleingängen zeigte. Seine Neigung zu unorthodoxen Entscheidungen bewies Voscherau auch, als das Airbus-Gelände in Hamburg-Finkenwerder erweitert wurde. Er versprach den Konzernherren, die Aufschüttung des dafür nötigen Geländes im Elbwatt "auf eigene Kosten und eigenes Risiko" vorzunehmen. Eine Zusage, die zu jahrelangen Auseinandersetzungen zwischen Umweltverbänden und dem Hamburger Senat führte. Als er bei den Bürgerschaftswahlen 1997 das schlechteste SPD-Ergebnis seit 1946 einfuhr, überraschte Voscherau die Genossen mit seinem Rücktritt, den er in der "Tagesschau" verkündete. Es folgte eine Koalition mit den von ihm ungeliebten Grünen. Noch Jahre später beklagte sich der Exbürgermeister bei einem Redakteur des "Hamburger Abendblatts" über "rund 150 einflussreiche Funktionsträger", die ihn "seit 25 Jahren" wegen seiner Linie "bekämpfen und anfeinden". Voscherau arbeitete nun als Rechtsanwalt und Notar und schlug Angebote zur Rückkehr als Bundestagskandidat oder Minister in Berlin aus. Bei seiner Trauerrede im Jahr 2010 auf Loki Schmidt verblüffte er die Hamburger mit seiner Emotionalität. Henning Voscherau starb am 24. August an den Folgen eines Hirntumors in Hamburg.
Von Gla

DER SPIEGEL 35/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
HENNING VOSCHERAU, 75

  • Süße Versuchung: Bär macht Kleinholz aus Bienenstock
  • Neue iPhones im Test: "iPhone 11 ist ein No-Brainer"
  • Trumps Ex-Pressesprecher: Sean Spicer ist Tanzshow-Star. Period.
  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle