03.09.2016

So gesehenVorbild Schweini

Was die Kanzlerin von ihrem Lieblingskicker lernen kann
Am Ende standen ihm Tränen in den Augen. Das ganze Stadion erhob sich und skandierte seinen Namen. Es war ein gelungener Abschied, den Bastian Schweinsteiger, der wohl größte deutsche Fußballer der Ära Merkel, am vergangenen Mittwoch feierte. Zwölf Jahre lang hatte er auf dem Platz seinen Dienst für Deutschland geleistet, in der Politik entspricht das drei Legislaturperioden. Wäre er länger geblieben, das wusste Schweinsteiger, hätte er weder sich noch seinem Land einen Gefallen getan. Er hatte das Gespür für den richtigen Zeitpunkt.
Lothar Matthäus, dem größten deutschen Fußballer der Ära Kohl, hatte dieses Gespür gefehlt. Mit dem fast 40-jährigen Matthäus als Libero (einer schon damals aus der Zeit gefallenen Position) war Deutschland bei der EM 2000 bereits in der Vorrunde gescheitert. Kurz zuvor hatte Helmut Kohl nach 16 Jahren Kanzlerschaft seinen Abgang ebenfalls versemmelt. Für beide, Kohl und Matthäus, wären drei Legislaturperioden gesünder gewesen.
Angela Merkel, deren dritte Legislatur nächstes Jahr endet, hat Schweinsteiger stets geschätzt. Manchmal besuchte sie ihn gleich nach dem Spiel in der Kabine, als die Duschtropfen noch an seiner Brust hingen. Nach einer Roten Karte, erzählte Schweinsteiger einst, habe Merkel ihm gesagt, "dass ich nicht wieder so eine Dummheit tun soll". Sie habe ihm richtig gute Tipps gegeben. Vielleicht kann sich Schweinsteiger, der neue König des Abgangs, nun revanchieren.
Von Markus Feldenkirchen

DER SPIEGEL 36/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

So gesehen:
Vorbild Schweini

  • Sozialer Brennpunkt Folsterhöhe: Kinderarmut in "Saarbrooklyn"
  • Kanada: Sturm sorgt für atemberaubenden Himmel
  • Mexikanischer Drogenboss: Lebenslange Haft für "El Chapo"
  • Neue Bahnansagen: Eine Stimme für 20 Millionen Fahrgäste täglich