03.09.2016

Afghanistan-Einsatz„Strategisches Vakuum“

Bundeswehr kritisiert mangelhafte Zielsetzung bei Militärmission.
In einem vertraulichen Abschlussbericht über die deutsche Beteiligung an der internationalen Isaf-Mission in Afghanistan erhebt das Planungsamt der Bundeswehr deutliche Vorwürfe gegen die politische Führung. "Ein 'strategisches Vakuum', wie es in Afghanistan lange existierte, muss bei zukünftigen Einsätzen verhindert werden", heißt es in dem Papier, das im Auftrag des Verteidigungsministeriums verfasst wurde. Eine eindeutige Zielvorgabe mit einem "messbaren Endzustand hat es für Isaf lange Zeit" nicht gegeben. Das hätte jedoch "eine möglichst schnelle, möglichst klare nationale Zieldefinition" umso dringlicher gemacht. Angesichts mangelnder politischer Vorgaben habe schließlich die militärische Führung der Nato "einen eigenen Endzustand" der Mission definiert. Die Bundeswehr kritisiert zudem nationale Beschränkungen ihrer Handlungsfreiheit, "dazu gehören auch nicht vorgehaltene, obwohl im Heimatland vorhanden, Waffen und Geräte". So wurden Kampfhubschrauber und Panzerhaubitzen erst nach langen Diskussionen und zu spät in den Einsatz geschickt. Der Bericht beklagt auch die mangelnde Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen, die in Afghanistan tätig waren. So habe es "kein gemeinsames strategisches Lagebild" gegeben.
Von Ham

DER SPIEGEL 36/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Afghanistan-Einsatz:
„Strategisches Vakuum“

  • Veranstalter Scumeck Sabottka: Vom Blumenverkäufer zum Konzertdealer
  • Manipuliertes US-Video: Die "betrunkene" Nancy Pelosi
  • Trump vs. "Crazy Nancy": "Habe ich geschrien?"
  • Spektakuläre Verfolgungsjagd: Flucht mit gestohlenem Wohnmobil