17.09.2016

Früher war alles schlechterWetterprognosen

"Leichter Westwind; gut." So knapp und klar war die Wetterprognose der Londoner "Times" für den 1. August 1861. Sie gilt als erste in einer Zeitung publizierte Wettervorhersage der Geschichte, erstellt vom britischen Admiral Robert FitzRoy, der zuvor übrigens Kommandant der "Beagle" gewesen war, mit der er einen gewissen Charles Darwin auf die Galápagosinseln geschippert hatte: zu Forschungstätigkeiten. Mutmaßungen über das Wetter stellte der Mensch vermutlich schon an, als er noch in Höhlen hauste, und unwesentlich jünger dürfte auch die Gewohnheit sein, sich über falsche Vorhersagen aufzuregen. Bis heute sind Meteorologen ein beliebtes Ziel von Verwünschungen durch den Bürger, wenn er etwa mit der Grillzange im Gewitter steht oder unter dem Regenmantel schwitzt. Ob der Hass auf die Wetterdienste im selben Maße ab- wie die Qualität der Vorhersagen zugenommen hat, ist nicht bekannt. Mit einer Trefferquote von über 90 Prozent sagt der Deutsche Wetterdienst heute die Temperatur des folgenden Tages voraus, vor 30 Jahren betrug dieser Wert erst gut 70 Prozent. Windgeschwindigkeit: über 95 Prozent korrekte Angaben. Niederschlagsmenge: über 80 Prozent. Schuld am Fortschritt der jüngeren Zeit sind vor allem verbesserte Satellitendaten und die steigenden rechnerischen Leistungen von Supercomputern. Die Bedeutung guter Wetterprognosen ist schwer zu überschätzen, sie retten Leben und generieren Umsatz, etwa in der Landwirtschaft, im Energiesektor oder im Tourismus. Wer der Wissenschaft misstraut, kann sich ja dennoch weiter auf Bauernregeln verlassen wie diese: Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind nicht allzu schwach.

KONTAKT

DER SPIEGEL 38/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 38/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Früher war alles schlechter:
Wetterprognosen

  • Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen
  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen