01.10.2016

PersonalienIch, ich, ich

Seine Fans feiern ihn gern mit Gebrüll: "Es gibt nur einen Zlatan Ibrahimović". Doch vergangenen Samstag wurde die Einzigartigkeit des 34-jährigen Profifußballers infrage gestellt: Während des Spiels gegen Leicester City in Old Trafford sprintete ein Zlatan-Doppelgänger aufs Feld und begrüßte den Manchester-United-Star. Das Double trug einen dünnen Schnurrbart und einen strengen Pferdeschwanz zur Schau. Das Original war wenig erbaut von der Begegnung, der Imitator erhielt einen nicht sehr freundschaftlichen Klaps ins Gesicht. Sicherheitskräfte stellten den Störer und führten ihn vom Platz. Eine nachhaltige Verunsicherung bei Ibrahimović ist wohl nicht zu befürchten; sein Selbstbewusstsein gilt als unerschütterlich. Auf die Frage, was er seiner Frau zum Geburtstag schenken wolle, hat er einmal geantwortet: "Nichts, sie hat ja schon Zlatan." Er hat sich schon mit Jesus und Gott verglichen, Angst ist ihm fremd, insbesondere Verteidiger sind ihm egal: "Wer mich stoppen will, muss mich umbringen." Und das traut sich wahrscheinlich niemand.
Von Ks

DER SPIEGEL 40/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Ich, ich, ich

  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug